Küchen- und Gerätetrends: Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Küchen werden ständig weiterentwickelt, nicht nur was die Elektrogräte angeht. Auch bei Scharnieren, Auszügen und vielen anderen Details bei Küchenmöbeln und Materialien gibt es ständig wissenswerte Neuigkeiten. Wir halten Sie hier auf dem Laufenden und sind eine erstklassige Quelle für aktuelle Nachrichten rund um moderne Einbauküchen.

Machen Sie das Beste aus Ihrer Dachschräge

Bei uns bekommen Sie die passende Küche

Dachschrägen stellen immer besondere Herausforderungen dar, denn Standardgrößen passen oft nicht. Da müssen Armaturen etwas seitlicher in die Spüle eingebaut werden und Unterschränke nach hinten hin evtl. angeschrägt. Aus diesem Grund ist es gut, jemanden zu haben, der alle verfügbaren Maße und Modelle kennt, sodass es trotzdem gelingt, die gewünschten Küchenelemente alle unterzubringen und möglichst viel Ergonomie zu schaffen.

In unserem Küchenstudio finden Sie den richtigen Ansprechpartner. Sparen Sie nicht am falschen Ende. Je mehr das Raummaß, das Sie haben, aus der Reihe fällt, um so wichtiger ist eine individuelle, millimetergenau passende Küche. Sonst haben Sie am Ende keine Freunde daran.

 

SCHLIESSEN

Küchentrends von der IFA

Induktionskochfelder, die mitdenken

Beeindruckend inszenierte AEG auf der IFA 2018 seine neueste Induktionskochfeldtechnologie – das machten Hologramme in einer gläsernen Pyramide über einer gigantischen Kochinsel deutlich. Die integrierten Funktionen haben typischerweise alle ihre eigenen Benennungen: SenseFry macht Schluss mit dem Raten, wann die Unterseite von Pfannkuchen und Co so gut gebräunt sind, dass gewendet werden sollte. SenseBoil schaltet automatisch herunter, bevor die Suppe überkocht. Gargutsensor SensePro® kann in alles hineingepiekst werden und sorgt so beim Braten, Backen oder auch SousVide-Garen für beste Kochergebnisse.

Das Induktionskochfeld von Grundig fiel insofern aus dem Rahmen, als es nicht wie üblich als schwarzes Ceranfeld daher kam, sondern ganz nach hellem Marmor aussah. Möglich macht das ein Kunststein aus Keramik, Kunststoff und Marmor. Doch damit nicht genug. Die VUX (Visual User Experience) genannte Oberfläche funktioniert ganz ohne Bedienknöpfe oder andere Regler. Alles zum Kochen nötige – auch die Markierungen für Herdflächen – werden erst bei Bedarf von einem Beamer oberhalb der Kücheninsel leuchtend projiziert. 

SCHLIESSEN

Herde in stolzer Größe

Range Cooker machen alles möglich.

In früheren Zeiten war die Feuerstelle das Herzstück der Küche, heute haben Herde und Öfen diese Aufgabe übernommen. Ein eindrucksvoller Vertreter seiner Art ist der Range Cooker, ein großformatiger Herd, der Tradition und Moderne miteinander verbindet. Mit zwei Garräumen ausgestattet, kann der Range Cooker oben auf je nach Wunsch mit Ceran- oder Induktionskochfeldern oder mit Gasbrennern ausgerüstet werden. Die Gas-Variante beispielsweise ist mit vier Brennern, einem zusätzlichen Wokbrenner und Grillplatte auch für größere Aufgaben geeignet.

Erfunden wurden Range Cooker in Großbritannien. Wohl wegen ihrer Größe werden sie aber gerne den USA zugeordnet, wo bekanntermaßen so ziemlich alles größer ist – vom Auto bis zur Cornflakes-Packung. In den Staaten haben die Riesenherde daher auch eine größere Verbreitung als auf dem europäischen Festland. Doch auch in Italien, Frankreich und Deutschland werden inzwischen moderne Versionen des überdimensionalen Geräts hergestellt und angeboten. Statt emailliert wie im Bild sieht man solche Geräte hierzulande vor allem mit purer Edelstahloberfläche.

 

SCHLIESSEN

Offene Küche vom Wohnbereich abtrennen

Das Möbel der Wahl: die freistehende Küchentheke

Nur wer vorwiegend aushäusig isst, mag damit klar kommen, dass Küche und Wohnbereich fließend ineinander übergehen. Andere ziehen es vor, den Blick auf Arbeitsfläche, Auszüge und Co. wenigstens teilweise zu verstellen. Ideal sind offene Regale, Paravents, Sitzbänke mit hoher Lehne oder auch hohe Pflanzen.

In der Regel kommt eine freistehende Küchentheke zum Einsatz. Je schicker, desto besser, vielleicht sogar als Bar, Vitrine oder Essplatz dienend. Farblich passend zu den Wohnzimmermöbeln entsteht so ein harmonischer Übergang zwischen Küche und Wohnraum.

Wenn Sie nach einem individuell passenden Einrichtungskonzept suchen: Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Alle Möglichkeiten dazu finden Sie unter dem Menüpunkt Kontakt.

 

SCHLIESSEN

Schieferfronten in dezentem Grau

Das wünschen sich viele Küchenkäufer.

Und dank moderner Fertigungsverfahren ist so eine ausgefallene Küchenfront auch bezahlbar geworden. Die Nachbildung in Schichtstoffausführung – wie hier im Bild – bietet neben den preislichen noch weitere Vorteile: Zum einen bringt sie viel weniger Gewicht auf die Waage. Zum anderen ist sie um einiges pflegeleichter.

Das Dekor Grauschiefer besitzt wie der natürliche Schiefer eine besondere dreidimensionale Oberfläche. Heraus kommt eine Küchenfront mit besonderer Ästhetik und natürlicher Anmutung. Passend zu diesem Dekor sind auch Wangen und Arbeitsplatten in Schiefer-Ausführung lieferbar. Flächenbündig eingebaute Kochfelder und Spülen unterstreichen den modernen, klaren Look.

Der Auswahl an Materialien, Farben und Designs sind bei Küchen kaum mehr Grenzen gesetzt. Küchenhersteller erfüllen die Wünsche eines jeden Interessenten und inspirieren mit ihren technischen Neuentwicklungen zu individueller Küchengestaltung. Auf der Suche nach weiteren Inspirationen? Wir liefern sie Ihnen!

 

SCHLIESSEN

Gute Küchen ...

hört man (fast) gar nicht

Moderne Küchen werden nicht nur optisch immer wohnlicher. Auch akustisch hat sich einiges getan. Perfektionierte Dämpfungssysteme für Auszüge und Schranktüren gehen Hand in Hand mit immer leiseren Dunstabzugshauben und kaum noch hörbaren Geschirrspülern.

Brummende Kühlschränke, scheppernde Küchenschubladen und klappernde Spülmaschinen gehören der Vergangenheit an. Bei Ihnen noch nicht? Dann ist vielleicht Zeit für eine Teilrenovierung Ihrer Küche? Allein mit dem Austausch alter Einbaugeräte lässt sich schon viel mehr Ruhe in die Küche bringen. Wir beraten Sie gerne!

 

SCHLIESSEN

Blonde Holzoptik

kombiniert mit weißen Küchenfronten

Wandpaneelen – das klingt nach Hobbyraum und 1970er Jahre? Von wegen! Diese außergewöhnliche Küchengestaltung zeigt, wie extravagant holzverkleidete Wände wirken können. Hell gebeizt und mit lebendiger Maserung entsteht dadurch wohnliches Flair in der ansonsten grifflos-puristisch weiß gehaltenen Küche.

Ein Hochschrank, der nicht zur Decke reicht, sondern ähnlich einem Wohnzimmerschrank obenauf noch Stellfläche für dekorative Skulpturen bietet, betont noch den wohnlichen Anspruch. Auch der ausgefallen flach gehaltene weiße Hängeschrank entspricht den ganz neuen Möglichkeiten im Küchendesign.

 

SCHLIESSEN

Matt statt Hochglanz!

Neue Trends am Küchenhorizont

Küchen sollen strahlen? Jetzt nicht mehr! Küchendesigner haben Landhausküchen nämlich ein wichtiges Merkmal abgeguckt, und dieses ist alles entscheidend, wenn es darum geht, Gemütlichkeit in die Küche zu zaubern: matt lackierte Fronten!

Die neuen Küchenkollektionen präsentieren daher eine ganze Reihe moderner Einbauküchen, die anstelle von Hochglanz- auf Mattlack setzen – und das sieht richtig gut aus! Sollten jetzt Zweifel aufkommen, ob auch matte Fronten so schmutzabweisend sind wie hochglänzend lackierte – keine Sorge: Neue Lackarten und Lackierungstechnologien können sogar Fingerabdrücke verhindern.

Sind Sie an weiteren Beispielen oder Farbtönen interessiert? Kontaktieren Sie uns oder besuchen unser Küchenstudio. Alle Kontaktwege finden Sie unter dem Menüpunkt Kontakt. Wir freuen uns auf Ihre Fragen!

 

SCHLIESSEN

Comeback des Hauswirtschaftsraums

Wer Platz hat, verstaut am liebsten hier

Je offener die Küche, umso höher der Anspruch an ihre wohnliche Gestaltung. Herumstehende Getränkekisten, unansehnliche Behälter für verschiedene Abfallarten, Waschmaschine, Bügelbrett und Co sind da eher störend. So ausgeklügelt die Auszugsysteme für Küchen heute auch sind und weiterentwickelt werden, sperrige Gerätschaften wie Staubsauger oder Altglassammler sind trotzdem oft schwer zu verstauen. Das Gleiche gilt bspw. für Vorräte, die man vielleicht nicht unbedingt im selben Schrank unterbringen möchte, in dem das Müsli steht: Brekkies, Hundekekse und Co.

Da kann sich glücklich schätzen, wer ausreichend Platz für einen Hauswirtschaftsraum oder eine Vorratskammer besitzt. Hier lässt sich alles unterbringen, was in der Küche eher im Weg ist und der Optik zuwiderläuft. Leider drohen solche Räume dann aber oft, im Chaos zu versinken. Daher sind gerade hier praktische Ordnungssysteme gefordert, die den Lagerbedürfnissen passgenau entgegenkommen. Fragen Sie uns: Wir haben dafür ideale Lösungen!

 

SCHLIESSEN

Betonstyle für die Küche

Industriechic-Ambiente

Nicht nur eine Modewelle: Der Industrie-Look von Beton ist aus der Küche nicht mehr wegzudenken. Und dank neuer Fertigungstechniken sind Küchenfronten in dieser Optik auch bezahlbar geworden. Manche Küchenhersteller stellen Keramikfronten her, die Beton zum Verwechseln ähnlich sehen. Andere überziehen MDF-Platten hauchdünn mit echtem Beton.

Längst kommen auch eigens für Küchen entwickelte mineralische Werkstoffe wie BEconcrete, ein Kalk-Zement-Putz, zum Einsatz. Fragen Sie uns nach den Möglichkeiten: Den gewachsenen Ansprüchen an Wohnlichkeit steht Beton in nichts nach, denn der Baustoff lässt sich mit vielen anderen Oberflächen toll kombinieren, beispielsweise mit Holz, Naturstein oder Metall. Mehr noch ermöglichen Zuschlagstoffe wie Farbpigmente, Naturkiesel, Metall- oder Glasgranulate ganz viel Abwechslung bei der Oberflächen- und Farbgestaltung.

 

SCHLIESSEN
nach oben